Wird Marc Hirschi die Ardennen wieder regieren? Geheimnisse bleiben über der Schweizer Sensation

Wird Marc Hirschi die Ardennen wieder regieren?  Geheimnisse bleiben über der Schweizer Sensation



Mitglied exklusiv

Werden Sie Mitglied, um diese Geschichte freizuschalten und andere tolle Vorteile zu erhalten.

Marc Hirschi war einer der Stars des letzten Sommers. Wird er diesen Frühling so hell leuchten?

Wir werden sehen.

Die Schweizer Sensation überflutete Schlagzeilen letzten Sommer, nachdem er Siege verbucht und Podiumsplatzierungen bei der Tour de France und Ardennen Klassiker. Bisher hat Hirschi in diesem Jahr nur Spekulationen über seinen mehrjährigen Mega-Geld-Vertrag mit dem VAE-Team Emirates, das Schweigen über seinen Wechsel vom Team Sunwb (jetzt DSM) und Fragen zu Ketones veröffentlicht.

Lesen Sie auch: Marc Hirschi schüttelt Fragen zur Übertragung ab

Innerhalb von nur acht Monaten wechselte Hirschi vom Megastar zum Mystery Man. Mit einem mit Spannung erwarteten Start beim Amstel Gold Race am Horizont am Wochenende und der Titelverteidigung bei La Flèche Wallone in der nächsten Woche ist es jetzt an der Zeit, dass Hirschi seine Beine sprechen lässt – oder auch nicht, wie es die Situation scheint.

Nach einem verspäteten Saisonstart aufgrund von schweren Verletzungen und Ungleichgewichten hielt der 22-Jährige sein Pulver in seinen bisherigen Rennen trockener als trocken, und seine Form für die bevorstehenden Rennen in den Ardennen ist weiterhin unbekannt. Die Geheimnisse von Marc Hirschi scheinen sich nur zu vertiefen.

“In diesem Winter konnte ich aufgrund von Problemen mit meiner rechten Hüfte nicht richtig trainieren”, sagte Hirschi l’Equipe Letzten Monat. „Letztes Jahr habe ich sogar über eine Operation nachgedacht… Als ich in der Nebensaison mein Fahrrad und meine Schuhe wechselte, musste ich meine Position sehr genau anpassen und fühlte mich zunächst nicht gut. Mein Training war nicht effektiv und kurz bevor ich in die Höhe ging, musste ich zwei Weisheitszähne entfernen lassen. “

Es war alles andere als ein idealer Start für einen der großen Neuzugänge der Nebensaison.

Lesen Sie auch: Marc Hirschi will die Klassiker 2021 erobern

Viel wurde von Hirschi nach seinem hochkarätigen und erwartet Berichten zufolge High-Budget-Transfer in den VAE-Emiraten vom Team Sunweb in diesem Winter, und in den Ardennen sollte er liefern. Hirschi war bereit, die Klassiker zu regieren, und die VAE-Emirate waren bereit, ihn mit seiner vollen Talentbank zur Unterstützung zu unterstützen.

Schneller Vorlauf in die Gegenwart, und es besteht das Gefühl, dass das Emirati-Team warten muss, bis seine große Investition reif ist, nachdem Hirschi im vergangenen Monat im Baskenland Volta a Catalunya und Izulia gedämpft aufgetreten ist.

“Er versteht sich gut im Team, aber er braucht Zeit”, sagte Fabian Cancellara, Hirschis langjähriger Vertrauter und Manager. „Jede Veränderung ist eine Veränderung, und er hatte Zahnprobleme, verschiedene Schuhe, in einer neuen Umgebung und mit neuer Ausrüstung. Und er ist auch seit ein paar Tagen krank. Dies sind viele kleine Dinge, von denen viele externe Leute keine Ahnung haben. “

Wird Hirschi die Ardennen so regieren, wie er es im letzten Herbst getan hat?

Aufgrund seines späten Saisonstarts und seiner bisher anonymen Leistungen ist es unwahrscheinlich, dass er die gleiche Ernte genießen wird, wenn er sich im nächsten Rennen für seine „A-Rennen“ von Amstel, Flèche und Liège-Bastogne-Liège anstellt 10 Tage.

„Es ist nicht wie bei Tadej, der bereits im Team ist und alles weiß und eingerichtet ist und dies und das. Er muss nicht nachdenken, sondern nur trainieren und Rennen fahren “, sagte Cancellara VeloNews. „Wir drücken Marc nicht. Er muss sich wieder um all diese kleinen Dinge kümmern und dann wird er wieder da oben sein, keine Sorge. Es ist nur Geduld, die alles ist. “

Wird Hirschi im nächsten Rennblock einen gemeldeten Vertrag über 1 Million US-Dollar abschließen oder müssen die VAE-Emirate etwas länger warten, bis sie ihre Investition einlösen können? Mindestens ein Element der Rätsel von Marc Hirschi könnte in den kommenden Wochen gelöst werden.





Source link