Vuelta a Espana: Jasper Philipsen gewinnt die 15. Etappe im Sprint, während Roglic die Führung behält

Vuelta a Espana: Jasper Philipsen gewinnt die 15. Etappe im Sprint, während Roglic die Führung behält


Jasper Philipsen schlägt Pascal Ackermann auf der 15. Etappe der Vuelta
Etappensieger Jasper Philipsen (links) ging früh bergauf und ließ Pascal Ackermann die Lücke nicht schließen

Der Belgier Jasper Philipsen hielt Pascal Ackermann im Sprint aufwärts und gewann unter schwierigen Bedingungen die 15. Etappe der Vuelta a Espana, während Primoz Roglic an seiner Gesamtführung festhielt.

Der 22-jährige Team Emirates-Fahrer des VAE-Teams, Philipsen, holte seinen ersten Grand Tour-Etappensieg auf der längsten Etappe des diesjährigen Rennens.

Der 21-jährige Brite Fred Wright aus Bahrain-McLaren wurde Vierter.

Jumbo Vismas Roglic bleibt 39 Sekunden vor Richard Carapaz, der Brite Hugh Carthy ist immer noch Dritter.

Carthy liegt acht Sekunden hinter Ineos Grenadiers ‘Carapaz, der Ire Dan Martin weitere 55 Sekunden auf dem vierten Platz.

Die hügelige 230,8 km lange Etappe von Mos nach Puebla de Sanabria umfasste fünf kategorisierte Anstiege – mit insgesamt über 4.000 Höhenmetern – und wurde unter Testbedingungen gefahren.

Eine Führungsgruppe von 13 – reduziert auf 12 als Stufe 14 Gewinner Tim Wellens fiel zurück – musste die letzten 50 km mit starkem Gegenwind kämpfen, was Mattia Cattaneo von Deceuninck-Quick Step jedoch nicht davon abhielt, 30 km vor dem Ziel einen Soloangriff zu starten.

Der Italiener wurde jedoch 3,5 km vor dem Ziel erwischt, sodass Philipsen den Sieg vor Ackermann von Bora-Hansgrohe und Jannik Steimle von Deceuninck erringen konnte.

Zu seinem Sieg sagte Philipsen: “Das ist erstaunlich. Ich kann nicht beschreiben, wie glücklich ich mit diesem Sieg bin. Das bedeutet mir viel. Ich habe seit dem Start von La Vuelta auf den richtigen Moment gewartet und heute kam er .

“Sie können mir diesen Sieg nicht nehmen, also werde ich diesen Moment genießen, versuchen, meine erste Grand Tour jetzt zu beenden, und ich bin super stolz darauf.”

Von der Vuelta sind nur noch drei Stadien übrig, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie, die den Kalender des Radsports beeinflusst, von 21 auf 18 Stadien verkürzt wurden.

Die 16. Etappe am Freitag ist eine weitere hügelige 162 km lange Strecke von Salamanca nach Ciudad Rodrigo, auf der El Robledo in der ersten Kategorie bestiegen wird, bevor die mühsame vorletzte Etappe am Samstag die Fahrer zum Skigebiet La Covatilla in Salamanca führt.

Ergebnis der Stufe 15

1. Jasper Philipsen (Bel / UAE Team Emirates) 6 Stunden 22 Minuten 36 Sekunden

2. Pascal Ackermann (Ger / Bora-Hansgrohe) gleichzeitig

3. Jannik Steimle (Ger / Deceuninck-Quickstep)

4. Fred Wright (GB / Bahrain-McLaren)

5. Dion Smith (Neuseeland / Mitchelton-Scott)

6. Reinardt Janse van Rensburg (SA / NTT Pro Radfahren)

7. Magnus Cort Nielsen (Den / EF Pro Radfahren)

8. Dorian Godon (Fra / AG2R la Mondiale)

9. Stan Dewulf (Bel / Lotto Soudal)

10. Michael Morkov (Den / Deceuninck-Quickstep)

Allgemeine Klassifizierung nach Stufe 15

1. Primoz Roglic (Slo / Jumbo-Visma) 53 Stunden 57 Minuten 5 Sekunden

2. Richard Carapaz (Ecu / Ineos Grenadiere) + 39 Sekunden

3. Hugh Carthy (GB / EF Pro Cycling) + 47 Sekunden

4. Dan Martin (Start-up-Nation Ire / Israel) + 1 Min. 42 Sek

5. Enric Mas (Spa / Movistar) + 3 Minuten 23 Sekunden

6. Wout Poels (Ned / Bahrain-McLaren) + 6 Minuten 15 Sekunden

7. Felix Grossschartner (Aut / Bora-Hansgrohe) + 7 Minuten 14 Sekunden

8. Alejandro Valverde (Spa / Movistar) + 8 Minuten 39 Sekunden

9. Aleksandr Vlasov (Rus / Astana) + 8 Minuten 48 Sekunden

10. David de la Cruz (Spa / VAE) + 9 Minuten 23 Sekunden

FA Cup Banner

  • Sehen Sie sich an diesem Wochenende 13 Spiele in der ersten Runde auf iPlayer und der BBC Sport-Website und -App an. Hier erfahren Sie mehr.

FA Cup Fußzeile



Source link