Herausforderung Mallorca storniert aufgrund von COVID – VeloNews.com

Herausforderung Mallorca storniert aufgrund von COVID – VeloNews.com


“],” filter “: ” nextExceptions “:” img, blockquote, div “,” nextContainsExceptions “:” img, blockquote “}”>

Die Challenge Mallorca ist das neueste Rennen, das aufgrund von Coronavirus geschlossen wurde.

Der Block der eintägigen Rennen, aus denen sich das Ereignis zusammensetzt, musste aufgrund des strengen COVID-Protokolls, das auf der Balearen-Insel durchgesetzt werden soll, geschlossen werden.

Das Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmern, um eine Zunahme von Coronavirus-Fällen einzudämmen, hat die Organisatoren gezwungen, die für den 28. bis 31. Januar geplanten Rennen zu verschieben. Sie blicken jetzt Mitte Mai auf die Veranstaltung.

“Wir bedauern zutiefst, diese Entscheidung treffen zu müssen, aber die aktuelle Situation zwingt uns, diese Verantwortungsübung durchzuführen, bei der die Gesundheit aller Komponenten des Rennens im Vordergrund steht”, sagte Rennleiter Manuel Hernández am Samstag. “Ab heute werden wir alles daran setzen, das Rennen zwischen dem 13. und 16. Mai durchführen zu können und damit die 30 Jahre des Rennens so zu feiern, wie es verdient.”

Die Challenge Mallorca wird häufig von WorldTour-Teams als Formfinder in der Vorsaison eingesetzt. In diesem Jahr sollten eine Handvoll hochkarätiger Outfits wie Bora-Hansgrohe, die israelische Start-up-Nation, das VAE-Team Emirates, Movistar und Ineos Grenadiere. Im vergangenen Jahr gewann Marc Soler (Movistar) die Pollença-Andratx.

Die Challenge Mallorca war das erste große Ereignis im internationalen Profirennkalender nach dem Abschaltung des australischen Rennblocks und die Tour durch Kolumbien, und aktuelle Berichte dass Vuelta a San Juan nur lokale Teams aufnehmen darf.

Die ersten großen europäischen Etappenrennen sind jetzt die Volta a la Comunitat Valenciana und Etoile de Bessèges, die beide vom 3. bis 7. Februar stattfinden.



Source link