Die Frauentour wurde aufgrund der Unsicherheit im Zusammenhang mit der Pandemie verschoben

Die Frauentour wurde aufgrund der Unsicherheit im Zusammenhang mit der Pandemie verschoben


Der Rennveranstalter der Frauentour hat angekündigt, dass die Ausgabe 2021 von ihren ursprünglichen Juni-Daten verschoben wird. Die sechstägige Veranstaltung sollte am 7. Juni in Oxfordshire beginnen, aber Organisator Sweetspot hat beschlossen, die Veranstaltung zu verschieben, um die Komplexität der Durchführung einer sicheren Veranstaltung von Covid zu verringern.

Sweetspot hat in Zusammenarbeit mit British Cycling einen neuen Termin bei der UCI beantragt und hofft, dass dieser zwischen dem 4. und 9. Oktober, einen Monat nach einem anderen seiner Ereignisse, stattfinden kann Tour durch Großbritannien. Sie waren kürzlich gezwungen, ihre Tour Series-Kriterien zu verschieben.

“Wir sind offensichtlich enttäuscht, die Frauentour auf Juni zu verschieben, hoffen aber, dass wir den Teams und der Öffentlichkeit durch das Ziel, das Rennen im Oktober auszurichten, etwas geben können, auf das sie sich am Ende des Sommers freuen können”, sagte Rennbirektor Mick Bennett in einer Pressemitteilung.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2014 hat sich die Frauentour zu einem der führenden Frauenrennen im Kalender entwickelt und ist für ihre Organisation, ihr Spektakel und ihre sportlichen Herausforderungen hoch angesehen. Angesichts der anhaltenden Pandemie, die in allen Lebensbereichen Unsicherheiten verursacht, geschweige denn im Sport, war die Entscheidung, einen neuen Termin zu vereinbaren, möglicherweise unvermeidlich.

“Es gibt verschiedene Gründe [for the postponement,” Sweetspot’s chairman Hugh Roberts told Cycling Weekly. “The most important is our relationships with stake holders, those being the various venues around the country with whom we work so closely.

“They are being drawn in all sorts of different directions trying to cope with the situation and are nervous about being seen to be putting an event on that, as it stands right now, goes against the guidance which is the received wisdom.

“Even then we need to spend at least four months preparing for the event to make sure they get the crowds they need to justify being involved in the first place. It’s far better to make the decision now and move to when we could reliably put the event on in October, then continue to have that sword of Damocles hanging over us.”

Though no one can know where the fight against Covid-19 will be in October, Roberts is confident the race can go ahead in it’s rescheduled slot: “If I was a betting man I would say that it is 75/25 in favour of it happening.

“Let’s hope the government and the sports authorities treat the races as a celebration of the fact we are back to normal,” adding he would be interested in ideas of how the races can celebrate health and key workers who have worked so hard.

The 2021 women’s calendar has already been hit by cancellations, with the usual Australian races going the same way as their men’s equivalents, and there has been no European racing yet after two Spanish races were cancelled.

However, the traditional Classics opener at Omloop Het Nieuwsbald is set to go ahead on February 27, though Omloop Het van Hageland, normally run the following day will not take place. 

Dutch one-dayer Ronde van Drenthe would normally happen in March but has requested an alternative date in late October. New Spanish Women’s WorldTour stage race Itzulia is also seeking another date after postponing last month, and with few available dates in summer all three could come together to make an intense end to the year.

“It makes October a little more interesting,” Canyon-SRAM team manager Ronnny Lauke told CW. “At the moment you have two race days at the beginning of October and then Chrono des Nations in the middle and Drenthe at the very end so having a stage race in October is actually a good thing.”

The uncertainty caused by the Covid-19 pandemic has caused teams to reassess how they operate, with travel causing a particular headache for Lauke.

“In a normal season I sometimes book with low cost carriers in January for [races in] Juli, August und September, weil die Flugpreise zu dieser Zeit so niedrig sind. Dies ist nicht möglich, jetzt buche ich maximal eine Woche im Voraus, wahrscheinlich später, weil Sie keine Planungssicherheit haben.

“Die Frauentour ist einer der Höhepunkte des Frauenkalenders, daher ist es schade, aber solange es eine Chance gibt, dass sie 2021 stattfinden wird, ist dies ein großartiges Zeichen.”



Source link