Das CCC-Team zieht am Vorabend der letzten Etappe von Tirreno-Adriatico zwei Fahrer – VeloNews.com

Das CCC-Team zieht am Vorabend der letzten Etappe von Tirreno-Adriatico zwei Fahrer – VeloNews.com


“],” filter “: {” nextExceptions “:” img, blockquote, div “,” nextContainsExceptions “:” img, blockquote “}}”>

Das CCC-Team hat Łukasz Wiśniowski und Szymon Sajnok aus dem Tirreno-Adriatico aufgrund von COVID-19-Präventionsprotokollen.

Wiśniowski zog sich aus dem siebten Stadium zurück, nachdem er im Stadium leichte Symptome entwickelt hatte.

Am Sonntagabend unterzog er sich einem Schnelltest, der auf ein COVID-positives Ergebnis hinwies. Wiśniowski wird einem PCR-Test unterzogen, um das Ergebnis zu bestätigen.

Die aktuelle COVID-19-Richtlinie des CCC-Teams sieht vor, auch Mitbewohner von Fahrertests zu entfernen, was bedeutet, dass Wiśniowskis Mitbewohner Szymon Sajnok automatisch aus dem Rennen genommen wurde und sich ebenfalls einem PCR-Test unterziehen wird.

„Łukasz Wiśniowski zeigte auf der siebten Etappe von Tirreno-Adriatico leichte Symptome. Gemäß der COVID-19-Richtlinie des CCC-Teams wurde Wiśniowski sofort aus dem Rennen genommen und einem Schnelltest unterzogen, der auf ein positives Ergebnis hinwies. Wiśniowski wurde zusammen mit seinem Mitbewohner Szymon Sajnok und seinem vom Team isoliert [physio] Therapeut.” sagte Teamchef Arzt Max Testa.

In Absprache mit dem medizinischen Personal von Tirreno-Adriatico, den Mitarbeitern des CCC-Teams und den Fahrern wurden am Sonntagabend Schnelltests durchgeführt, wobei alle ersten Ergebnisse für COVID-19 negativ ausfielen.

RCS Sport ermöglicht es dem Rest des CCC-Teams, auf der letzten Etappe weiter zu fahren.

Die letzte Etappe am Montag ist ein 10,1 km langes Einzelzeitfahren in der adriatischen Küstenstadt San Benedetto del Tronto.

Simon Yates (Mitchelton-Scott) führt derzeit die Gesamtwertung mit 16 Sekunden Vorsprung vor Rafał Majka (Bora-Hansgrohe) und 39 Sekunden vor Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) an.



Source link