Alex Dowsett verschiebt den Stundenrekordversuch, nachdem er COVID-19 – VeloNews.com unter Vertrag genommen hat

Alex Dowsett verschiebt den Stundenrekordversuch, nachdem er COVID-19 – VeloNews.com unter Vertrag genommen hat


“],” filter “: ” nextExceptions “:” img, blockquote, div “,” nextContainsExceptions “:” img, blockquote “}”>

Alex Dowsett hat seine verschoben geplanter Versuch auf dem Stundenrekord, der aufgrund des Vertrags mit COVID-19 für den 12. Dezember 2020 festgelegt wurde.

Das Israel Start-Up Nation Der Fahrer und frühere Inhaber des Weltrekordes auf 52,937 km gab via Twitter bekannt, dass er aufgrund der Ansteckung mit Coronavirus gezwungen war, seine Pläne zu ändern, um einen weiteren Lauf zur „längsten Stunde“ im Velodrom durchzuführen.

Der Brite sagte: „Ich bin wirklich enttäuscht, dass der Versuch nicht wie geplant durchgeführt werden kann, aber meine Gesundheit hat in erster Linie Priorität. Ich möchte allen, den Veranstaltern, den Sponsoren der Veranstaltung, meinem Team, der UCI und vor allem der Öffentlichkeit für ihre Unterstützung danken und freue mich sehr darauf, den Rekord im Jahr 2021 mit der gleichen Absicht anzugreifen. “

Dowsett war 2015 kurzzeitig Weltrekordhalter. Sein Rekord lag 36 Tage lang, bis Landsmann Bradley Wiggins den Rekord knackte und im Lee Valley VeloPark in London 54,526 km fuhr.

Mit der Nachricht, dass er positiv auf COVID-19 getestet wurde, hat sich Dowsett der Isolation, Genesung und Wiederherstellung seiner Gesundheit verschrieben.

“Wir wollen so bald wie möglich einen Termin für 2021 bekannt geben”, sagte Dowsett.

EIN Der Kampf zwischen Dowsett und Victor Campenaerts entwickelte sich Wer ist und aktueller Weltrekordhalter bei 55.089km. Campenaerts erklärte, wenn Dowsett tatsächlich den neuen Rekord aufstellen würde, wäre er gezwungen, einen Versuch zu unternehmen, ihn wiederzugewinnen.

Filippo Gannawar der aktuelle Weltmeister im Zeitfahren als Favorit platziert, um eine unschlagbare Marke zu setzen in diesem Test gegen die Uhr. Der Italiener, der das trug Maglia Rosa im jüngsten Giro d’Italia ist auch der aktuelle Einzelverfolgungsweltmeister. Aber auch er hat sich positiv auf das Coronavirus getestet und ihn gezwungen, sich wenige Tage vor Beginn der Veranstaltung von der Bahnmeisterschaft am vergangenen Wochenende zurückzuziehen.





Source link